Logo
Zukunftstag beim Landkreis Holzminden
Um 8 Uhr trafen 45 Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren in der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises Holzminden ein, um am Zukunftstag teilzunehmen.


Der Zukunftstag, oder auch als Girls´Day und Boys´Day bekannt, findet jährlich statt und dient der Berufsorientierung der Jugendlichen. Insbesondere wird versucht das Berufswahlverhalten der Schülerinnen und Schüler dahingehend zu beeinflussen, dass sie sich nicht von klassischen Rollenbildern leiten lassen. Dieser Gedanke war auch bei der Organisation des Zukunftstages maßgeblich.

So wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach einer allgemeinen Begrüßung und Vorstellung der Ausbildungsberufe, über die Aufgaben und Ziele der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Holzminden informiert. Anschließend durchliefen die Jugendlichen gruppenweise mehrere Stationen. An der Station des Gleichstellungsbüros lösten die Schülerinnen und Schüler ein Kreuzworträtsel zur Ausstellung „Traumberufe – nicht nur rosa oder blau“, welche optimal zur Intention des Zukunftstages passte.

(Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler vor zwei Fahrzeugen der Kreisstraßenmeisterei)
Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.


(Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler vor zwei Fahrzeugen der Kreisstraßenmeisterei)


Daraufhin wurde die Besichtigung der Feuerwehrtechnischen Zentrale ermöglicht. Dabei waren die Atemschutzwerkstatt und die „Waschmaschine“ für Feuerwehrschläuche nur einige Aspekte.

Was mit den Küchenabfällen passiert, wenn sie von der Abfallwirtschaft abgeholt werden und dass man seinen Röhrenfernseher anders entsorgt, als seinen Flachbildschirm, lernten die Schülerinnen und Schüler bei der Führung durch das Entsorgungszentrum der AWH.

Über den Bundesfreiwilligendienst und den Beruf der Notfallsanitäterin/des Notfallsanitäters wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch den Rettungsdienst informiert. Zusätzlich wurde an dieser Station ein Krankenwagen besichtigt.

„Hoch hinaus“ ging es mit dem Hubwagen der Kreisstraßenmeisterei für alle, die sich über ihre Höhenangst hinweg setzen konnten. Spätestens jetzt wurde allen bewusst, welche Vielfalt an Berufen der Landkreis Holzminden aufweist. Die Organisatoren konnten sich über eine durchweg positive Resonanz freuen.

Alle Fragen zum Thema Ausbildung und Praktika können an personal@landkreis-holzminden.de gerichtet werden. Weitere Informationen über die beruflichen Möglichkeiten sind unter www.landkreis-holzminden.de – Ausbildung beim Landkreis Holzminden – zu finden.
 

Pressestelle
erstellt am 28.04.2017



CITYWERK TOP!