Logo
Amtliche Bekanntmachung des Landkreises Holzminden
Feststellung der Pflicht zur Umweltverträglichkeitsprüfung nach § 5 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG)



Die Stadt Eschershausen, Raabestraße 10 in 37632 Eschershausen, hat die Renaturierung/Wehrumbau Rutheeinmündung Lenne in Scharfoldendorf gem. § 68 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) vom 31. Juli 2009 (BGBl. I S. 2585), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 18. Juli 2017 (BGBl. I S. 2771) geändert worden ist, beantragt.

Nach § 7 Abs. 2 S. 1 des Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. Februar 2010 (BGBl. I S. 94), das zuletzt durch Artikel 2 Absatz 14b des Gesetzes vom 20. Juli 2017 (BGBl. I S. 2808) geändert worden ist, in Verbindung mit § 3 Abs. 1 S. 1 Nieders. Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (NUVPG) Anlage 1 lfd. Nr. 14 vom 30.04.2007 (Nds.GVBl. Nr. 13 vom 22.05.2007, S. 179) zuletzt geändert am 19.02.2010 (Nds.GVBl. Nr. 6 vom 26.02.2010, S. 122) ist für Gewässerausbauvorhaben in naturnaher Ausführung keine standortbezogene Vorprüfung des Einzelfalles durchzuführen.

Die allgemeine Vorprüfung des Einzelfalles hat ergeben, dass eine Umweltverträglichkeitsprüfung nicht erforderlich ist.
Gem. § 5 UVPG wird dieses Ergebnis hiermit bekannt gegeben.


Holzminden, den 30.08.2017
Landkreis Holzminden
Die Landrätin

gez. Schürzeberg


 

Pressestelle
erstellt am 11.09.2017



 
CITYWERK TOP!